Router Test: Linksys E3200

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Netzwerk optimieren durch Switch/Router-Austausch

Auch in meinem Heimnetzwerk speichere ich alle wichtigeren Daten auf einem NAS (Zyxel NSA 325) mit RAID1 ab. Dieses NAS dient als zentraler Speicher für alle Dokumente und Multimediadateien, so dass problemlos von allen Endgeräten (PC, Tablet, Smartphone, TV) darauf zugegriffen werden kann. Raid1 bedeutet, dass die Daten gleichzeitig auf 2 Festplatten gespeichert werden (Spiegelung), so dass im Falle eines Festplattenausfalles trotzdem alle Daten verfügbar bleiben (Eine Backup-Strategie ersetzt der Einsatz eines NAS aber niemals!). Es gibt auch günstige NAS-Systeme mit nur einer Festplatte, ich empfehle aber die zusätzliche Sicherheit einer Spiegelung!

Zyxel NSA325 NAS-Server (2-Bay, SATA III, 1x RJ-45, USB 3.0)
Mit dieser Lösung bin ich auch sehr zufrieden, nur die Übertragungsgeschwindigkeit ließ doch manchmal zu wünschen übrig, vor allem bei großen Dateien. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, da der Computer „nur“ per 100mbit Switch mit dem NAS verbunden war, da sind im Schnitt nicht mehr als 5-10 MB pro Sekunde möglich.

Die Netzwerkkarte im Computer sowie das NAS unterstützen schon Gigabit Ethernet (1000mbit), also ist es nahestehend, dass man einfach den Switch (in meinem Fall einen TP-Link TL-WR941ND WLan Router) durch etwas schnelleres austauscht. Auf Amazon ist zur Zeit der Linksys E3200 Wireless Router mit Gigabit Switch im Angebot (von 119,- auf über die Hälfte reduziert!), und da Linksys zu dem renommierten Netzerkkomponenten-Hersteller Cisco gehört, wollte ich dem Gerät eine Chance geben.

Linksys E3200 Wireless-N Dual Band 300MBit/s Router Simultan (4 Port-GigaBit-Switch)Vom Design ist der Router recht unauffällig und schaut eher wie ein stylischer Lautsprecher bzw. eine iPod/iPhone-Docking-Station aus. Die üblichen abstehenden Antennen sind im Gehäuse versteckt, die Bauweise somit kompakt und niedrig.

Der Switch bietet 4 Gigabit Anschlüsse für das lokale Netzwerk und einen Anschluß für das Internet. Weiters verfügt das Gerät über einen USB 2.0 Anschluß, womit eine externe Festplatte ähnlicher einem NAS den anderen Netzwerk-Teilnehmern zur Verfügung gestellt werden kann.

WLan wird im 2 und 5 GHz Bereich simultan angeboten, und auch ein Wifi-Gast-Zugang (dieser jedoch unverschlüsselt) ist automatisch aktiv. Konfigurieren lässt sich der Router am einfachsten über das etwas unübersichtliche Web-Interface unter der Standardadresse 192.168.1.1. Die Einrichtung geht für fortgeschrittene Benutzer recht schnell über die Bühne, und die Datenübertragung am Switch hat den Tausch vollkommen gerechtfertigt: Übertragungsgeschwindigkeiten zwischen 40 und 70 MB pro Sekunde von lokalen Datenträgern und externen USB 3.0 Laufwerken zum NAS sind nun möglich und beschleunigen den täglichen Arbeitsfluss enorm. Fazit: Empfehlenswert & Nachahmungswürdig, vor allem zu dem jetzigen Aktionspreis!

Zusatzinformation für die Geeks: Von DD-WRT gibt es eine kompatible Firmware für diesen Router, Open-WRT ist aber anscheinend noch nicht verfügbar.

Wenn Sie Fragen bezüglich NAS-Systemen, Routern, Netzwerkoptimierung oder Backup-Strategien haben, oder sich den (doch manchmal nicht ganz untrivialen) Austausch und die Konfiguration solcher Geräte nicht zutrauen, stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung!

Ein Kommentar

  1. Alexander Kartusch sagt:

    Nachtrag: Wer vollste Geschwindigkeit im WLan-Bereich benötgt, der muss bedenken, dass dieser Router nur 2 interne Antennen hat! Somit ist also keine 3-strömige N-Verbindung möglich, da wäre z.B. der TP-Link TL-WR1043ND Router eher geeignet: http://www.amazon.de/gp/product/B002YETVTQ/ref=as_li_tf_tl?ie=UTF8&tag=wwwakedv-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B002YETVTQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.